Information über die Berechtigung
"MOTORSEGLER IM MOTORFLUG"
Diese Berechtigung wird im Segelfliegerschein eingetragen und erlaubt Fliegen innerhalb Österreichs mit einem Touringmotorsegler (TMG = z.B. Dimona oder SF 25) im Motorflug und
aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge.
Damit haben alle Segelflieger mit der Startartberechtigung "Hilfsmotorstart" die Möglichkeit das sichere und geplante Fliegen mit Motorsegler und Ultraleichtflugzeugen von A nach B legal zu betreiben.
Die Voraussetzung für den Erwerb der Berechtigung ist
- eine gültige Erweiterung der Grundberechtigung für
  zweisitzige Segelflugzeuge
- eine gültige Hilfsmotorstartberechtigung
- ein Funksprechzeugnis
- bei Ultraleichtflugzeugen (nach Unterschiedsschulung).
Da die Grundkenntnisse zum Betreiben eines TMG bereits vorhanden sind, ist eine für den Motorflug relevante Ausbildung erforderlich.
In der Theorieausbildung werden folgende Gegenstände unterrichtet:
- Navigation
- Luftfahrzeugkunde
- Luftfahrtrecht
- Betriebliche Verfahren
- Flugleistung und Flugplanung.
In der zusätzlichen Flugausbildung sind einschließlich der Navigationsflüge mindestens zehn Flugstunden und eine Zusatzprüfung erforderlich.
Es kann auch eine Schleppberechtigung für zugelassene Motorsegler erworben werden.
Somit können Vereine eine kostengünstige Möglichkeit für seine Mitglieder gegenüber dem Privatpilotenschein anbieten.
Die Flugschule ASKÖ Wien bietet die Ausbildung für die Berechtigung "Motorsegler im Motorflug" an.
Für weitere Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung. Beginn jederzeit möglich.
Flugschule ASKÖ Wien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0664 1536882 oder 0664 1536881

              askoelogomittel      Logo Flugplatz            wienerstaedtische      Logo Jugendsport