Hier können Sie die aktuellen Richtlinien für den Flugplatz nachlesen.

Zur INFORMATION !!!   Zur INFORMATION !!!   Zur INFORMATION !!!  

Aus gegebenen Anlass weist die Militärflugleitung LOXN auf folgenden Umstand hin. Flugpläne, die mittels Home Briefing aufgegeben wurden, werden nur dann akzeptiert, wenn der Pilot vor dem Abflug telefonisch oder persönlich das AIS kontaktiert. Damit wird der bestehende Home Briefing Flugplan ergänzt bzw. bestätigt und der Pilot erhält anfallende Informationen über militärische Flugvorhaben, welche sich eventuell auf sein Flugvorhaben auswirken können. Diese Regelung gilt während er Dienstzeit der Militärflugleitung. Wir weisen noch einmal darauf hin, dass für Flüge von und nach LOXN Flugplan Pflicht besteht. Dadurch wird der Alarmdienst von der Militärflugleitung LOXN ausgeführt. Sollte aus allfälligen Gründen ein Ausweichflugplatz angeflogen werden, ist unmittelbar nach der Landung die Militärflugleitung zu kontaktieren. Eine Landemeldung auf einem Zivilen Flugplatz ist nur dann ausreichend, wenn der Flugplan ordnungsgemäß geschlossen wird und das AIS LOXN eine Landemeldung erhält. Ist dies nicht der Fall, werden die Alarmstufen ( INCERFA, ALERFA, DETRESFA ) ausgelöst. Nur außerhalb der Dienstzeiten, der Militärflugleitung sind die zivilen Flugsicherungsstellen für den Alarmdienst zuständig.
Der Flugleiter Haas,ObstLt

Änderungen FPL eigenstartfähige SegelLfz
Zur Information !!!
An die FBG Wr.NEUSTADT
Nachdem der gestrige Versuch mit Flugplänen unter Verzicht des Alarm- und Such- und Rettungsdienstes für eigenstartfähige Segelflugzeuge positiv verlaufen ist, kann hinkünftig diese Variante des Flugplanes gewählt werden.
d.h. Der Pilot hat bei der Flugplanabgabe im AIS/LOXN bekanntzugeben, welche Art von Flugplan er möchte:
a.) normaler Flugplan unter Angabe Zielflugplatz und Flugzeit mit Such- und Rettungsdienst
oder
b.) Flugplan nur zum Verlassen der MATZ unter Verzicht des Such- und Rettungsdienstes
Mit freundlichen Grüßen
Mag. Karl WENINGER, Obstlt
Wr. Neustadt, am 2.8.2017

An die Flugplatzbetriebsgemeinschaft Wr.Neustadt
Wie uns von Piloten mitgeteilt wurde, gibt es innerhalb der Vereine FBG unterschiedliche Meinungen betreffend der Lage des Meldepunktes "AUTOBAHNKNOTEN".
Dieser Meldepunkt liegt nicht direkt über dem Autobahnkreuz, sondern südwestlich im Bereich Bundestrasse 17 METROMARKT.
Dies ist deutlich in der VFR Chart der AIP LOAN AD 2.24-7-2, welche auch verbindlich für LOXN gilt, ersichtlich (siehe Anhang).
Der Grund warum der Meldepunkt nicht direkt über dem Autobahnkreuz disloziert ist, liegt in der Tatsache, dass man den Abstand zum Meldpunkt G von LOAN erweitern wollte, um an- und abfliegende LFZ der beiden Plätze zu trennen.

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Karl WENINGER, Obstlt

 MeldepunktAutobahnknoten

BETRIEBSZEITENREGELUNG
außerhalb der Dienstzeiten der Militärflugleitung
 
Montag bis Donnerstag (werktags) von 16:00 bis 18:00 Uhr Ortszeit und
Freitag (werktags) von 13:30 bis 18:00 Uhr Ortszeit ist vom 1. April bis 30. September ein Betriebsleiter eingeteilt.
Sollte nach 18:00 Uhr noch Flugvorhaben geplant werden,bzw. wird eine spätere Landung vom Bundesheer bei Betriebsübergabe bekannt gegeben, so ist dies beim BL telefonisch unter 02622-28120 oder 0676-9330859 vor 1800 Uhr anzumelden.
Bei Bedarf ist der Betriebsleiter bis 20:30 Uhr Ortszeit (max. ECET), bzw. von 20:30 bis 21:00 Uhr Ortszeit (max. ECET) nur bei Landungen nach Überland- und Fallschirmspringerabsetzflügen anwesend.
 
ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG
 
Da die Militärflugleitung eine halbe Stunde vor deren Dienstende (Mo. bis Do. 16:00 und Fr. 13:30) den Flugbetrieb einstellt und der Zivile Betriebsleiter erst nach dem militärischen Dienstende den Betrieb aufnehmen darf, sind von
Montag bis Donnerstag in der Zeit von 15:30 bis 16:00
und
Freitag in der Zeit von 13:00 bis 13:30
keine Flugbewegungen möglich!
 
 
Samstag, Sonn-und Feiertage vom 1. Oktober bis 30. April:
 
Ab Ortszeit:   Bis Ortszeit:    Einschränkung:         
07:00 20:30 keine Einschränkung
20:30 21:00
nur Landungen nach Überland- und
(max. ECET) Fallschirmspringer-Absetzflügen                                             .

 

Samstage vom 1. Mai bis 30. September:
 
Ab Ortszeit:     
Bis Ortszeit:      Einschränkung:
07:00 12:30 keine Einschränkung
12:30 12:45
nur Landungen nach einem vor 12:30 Uhr gestarteten
Schlepp- Überland- und Fallschirmspringer Absetzflug.
12:30 14:30
Flüge nur mit lärmarmen Flugzeugen (gem. Bescheid) von
mind. 20 Minuten Dauer>>(einschl. Schleppflüge),  die über die Pflichtmeldepunkte hinausgehen.Keine Platzrunden!!!
 14:30 20:30   keine Einschränkung
20:30 21:00
nur Landungen nach Überland- und
Fallschirmspringer-Absetzflügen.  (max. ECET)

 

Sonn- und Feiertage vom 1. Mai bis 30. September:
 
Ab Ortszeit:     
Bis Ortszeit:      Einschränkung:
07:00 12:30
Flüge von mind. 20 Minuten Dauer>>(einschließlich Schleppflüge), die über die Pflichtmeldepunkte hinausgehen.Dies gilt auch für lärmarme Schleppflugzeuge.
Für lärmarme Flugzeuge keine Einschränkungen
12:30 12:45
nur Landungen nach einem vor 12:30 Uhr gestarteten
Schlepp- Überland- und Fallschirmspringer-Absetzflug.
12:30 14:30
Flüge nur mit lärmarmen Flugzeugen (gem. Bescheid) von
mind. 20 Minuten Dauer>>(einschl. Schleppflüge),  die über die Pflichtmeldepunkte hinausgehen.Keine Platzrunden!!!
 14:30 20:30 
Flüge von mind. 20 Minuten Dauer>>(einschließlich Schleppflüge), die über die Pflichtmeldepunkte hinausgehen.Dies gilt auch für lärmarme Schleppflugzeuge.
Für lärmarme Flugzeuge keine Einschränkungen
20:30 21:00
nur Landungen nach Überland- und
Fallschirmspringer-Absetzflügen.  (max. ECET)

 

Betriebzeitenbeginn des eingeteilten Betriebsleiter:
1. April bis 30. September     08:00 Uhr loc.
1. Oktober bis 31. März         09:00 Uhr loc. !
WENN EIN MOTORFLUGZEUG NICHT AM SELBEN TAG ZURÜCKKEHRT IST DIES UNBEDINGT DEM BETRIEBSLEITER MITZUTEILEN! SOLLTE DIES NICHT GESCHEHEN MUSS DAS LUFTFAHRZEUG BEI BETRIEBSSCHLUSS ALS ABGÄNGIG GEMELDET WERDEN!
Lärmarme Flugzeuge : lt. Liste im Betriebsleiterraum!
Der Winden- u. Segelflugbetrieb zum Zwecke der Durchführung von Langstrecken- u. Rekordversuchen darf außerhalb der oben festgelegten Betriebszeiten erfolgen. Derartige Flugbewegungen bedürfen jedoch der vorherigen Meldung an die Militärflugleitung.
Den Anweisungen der Flugbetriebs- und Startleiter ist Folge zu leisten!

              askoelogomittel      Logo Flugplatz            wienerstaedtische      Logo Jugendsport